Aus dem Nichts

Datum/Zeit
Mi, 06.06.2018
Beginn um 20:00
Dauer: ca. 106 Minuten

Veranstaltungsort
Hörsaal 3

Genre: Drama
AT / D 2017
Regie: Fatih Akin
Drehbuch: Fatih Akin, Hark Bohm
Darsteller: Diana Kruger, Denis Moschitto, Ulrich Tukur
Originaltitel:

Zum Kalender hinzufügen: iCal


Kurzfilm: Les Barbares

FSK: 12

Fatih Akin, geboren 1973 in Hamburg als Sohn türkischer Einwanderer, ist vermutlich DAS Aushängeschild des deutschen Films diesen Jahrtausends. Akin sucht seit jeher Grenzen – kulturelle, moralische, menschliche, die er als Regisseur bewusst überschreitet.
In seinem jüngsten Film „Aus dem Nichts“ nimmt sich der Regisseur einem noch immer schwelenden Thema, einer offenen und eiternden Wunde in der jüngeren Geschichte Deutschlands, an. Als am 9. Juli 2004 eine Nagelbombe vor einem türkischen Frisiersalon explodierte und 22 Menschen zum Teil schwer verletzte, stocherten Staat und Justiz in den Vergangenheiten der Betroffenen, ohne eine rechtsmotivierte Tat in Betracht zu ziehen. Erst 2011 war
man schlauer, als der NSU aufflog, mit allen bekannten Verfehlungen und Vertuschungen, ob im Verfassungsschutz oder vor Gericht. „Aus dem Nichts“ ist Akins Anklage, die sich aber ganz im Privaten einer der Liebsten beraubten Frau, abspielt. Akins persönlich Aufarbeitung des rechten Terrors ist mehr als nur einen Blick wert.

Wird gezeigt im: