Der Kuaför aus der Keupstraße

Der Kuaför der Keuptstraße

Datum/Zeit
Mi, 08.06.2016
Beginn um 20:00
Dauer: ca. 97 Minuten

Veranstaltungsort
Hörsaal 3

Genre: Dokumenation
Deutschland 2016
Regie: Andreas Maus
Drehbuch: Andreas Maus
Darsteller:
Originaltitel: Der Kuaför aus der Keupstraße

Zum Kalender hinzufügen: iCal


In Kooperation mit dem dem Referat für Antirassismus und Antifaschismus

Eintritt frei

Im Mittelpunkt dieser Dokumentation steht der Nagelbombenanschlag der rechtsextremistischen Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ aus dem Jahre 2004 in der namensgebenden Keupstrasse. Opfer waren zielgerichtet die türkischen Bewohner Kölns. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt und ein Friseursalon schwer verwüstet. Regisseur Andreas Maus beleuchtet  in der Dokumentation sowohl die Hintergründe als auch die Folgen der Tat. Unter Rückgriff auf Polizeiprotokolle wird hierbei auch das Ermittlungsverfahren deutlich.  Bevor ein fremdenfeindliches Motiv in Erwägung gezogen wurde, zählten die ermittelnden Beamten nämlich lange Zeit die Opfer selbst und deren Angehörige zum Kreis der Verdächtigen.

Eine Aufarbeitung junger Geschichte Deutschlands, die auch noch jetzt nicht vollständig geklärt ist und wahrscheinlich nie sein wird.

Wird gezeigt im: